02.06.2022

Fahrradpolitische Radtour des ADFC-Landesverbandes mit der Landtagsfraktion der GRÜNEN

Landtagsabgeordneter Detlev Schulz-Hendel, grüner Landtagskandidat Tobias Redlin und ADFC-Landesvorsitzender Rüdiger Henze bei der Einweisung für die Tour

Beispielhaft für die Situation des Radverkehrs in Niedersachsen führte der ADFC-Landesverband am 2. Juni eine fahrradpolitische Fahrt durch den Westen Langenhagens durch. Die acht Teilnehmer:innen (Vorsitzender des ADFC-Niedersachsen Rüdiger Henze; Isabella Breek von der Geschäftsstelle des ADFC; Wolfram Seitz vom ADFC Langenhagen; Detlev Schulz-Hendel, Mitglied der grünen Landtagsfraktion; Tobias Redlin und Julia Stock, Landtagskandidat*innen; Wilhelm Zabel, Vorsitzender der grünen Fraktion in Langenhagen; Rolf Linnhoff, Ortsverbandsvorsitzender der GRÜNEN in Langenhagen) wurden zuerst vom Landesvorsitzenden des ADFC, Rüdiger Henze auf das korrekte Verhalten während der Fahrradtour hingewiesen.

Der erste Stopp war schon an der Godshorner Straße, wo südlich ein viel zu schmaler, kombinierter Fuß- und Radweg in Richtung Godshorn führt. Unter dem Radverkehrsschild war ein zweites Schild angebracht, das auf den schlechten Zustand hinwies, den die Teilnehmer:innen dann auch bei der Weiterfahrt deutlich spürten.  Neben vielen Negativbeispielen, wie die Landesstraße nach Resse ohne Radweg und Tempo 100 wurde auch ein Positivbeispiel gezeigt: Vor der Grundschule Godshorn ist mit einfachen Mitteln eine Verkehrsberuhigung erreicht worden. Die Kosten von ca. 6000 € entsprachen denen zur Herstellung eines einzigen Autoparkplatzes am Silbersee. Kopfschütteln verursachten auch die langen Wartezeiten und kurzen Grünphasen für querende Radfahrer:innen an der Kreuzung Langenhagener Straße/Hannoversche Straße. Die Fahrt endete mit guten Fachgesprächen bei einer Tasse Kaffee und einem Stück leckeren Kuchen in Kluwe‘s Cafe in Godshorn.



zurück

URL:https://gruene-langenhagen.de/home/expand/846568/nc/1/dn/1/